Olaf Staudt
www.planetenbilder.com

Internationale Politik




Russland

Die Daten werden regelmäßig erweitert bzw. aktualisiert.


Russland, Revolutionshoroskop, 8.11.1917, 2.12 LMT, Petrograd (30O15, 59N55), Quelle: Campion, Buch der Welthoroskope

Für die kommunistische Revolution existieren zahlreiche Horoskope, von denen die meisten jedoch spekulativ sind. Das hier abgebildete Geburtsbild ist für den Augenblick erstellt, in dem die bolschewistischen roten Garden unter Führung von Lenin und Trotzki die Mitglieder der Übergangsregierung verhafteten. Von diesem Zeitpunkt an stand die Hauptstadt Petrograd (das heutige Leningrad bzw. St. Petersburg) unter kommunistischer Kontrolle.

Das revolutionäre Potential dieses Horoskops kommt im T-Quadrat von Sonne-Merkur, Saturn und Uranus zum Ausdruck. Neptun in Konjunktion mit Saturn und im Quadrat zur Sonne sowie eine starke Betonung des 12. Hauses spiegeln die Verschwiegenheit und Abwesenheit verlässlicher Informationen zur Sowjetzeit wider.
Während der Mond im 12. Haus das geknechtete und hintergangene Volk symbolisiert, ist Pluto am absteigenden Mondknoten Symbol für eine rigorose Machtpolitik, der insbesondere während der Stalin-Ära Millionen von Menschen zum Opfer fielen.



Wladimir Putin, russischer Präsident, 7.10.1952, 9.30 R3T, Leningrad, Quelle: Lois Rodden

Als Quelle für diese Geburtszeit nennt Lois Rodden Stef de Groot, den Webmaster von Putins Website. De Groot behauptet, dass die genaue Zeit von Putins Geburt in dessen offizieller sowjetischer Geburtsurkunde festgehalten worden sei. Rodden gibt dieser Geburtszeit die A-Qualifikation, d.h., sie schätzt sie als sicher ein.


copyright: Olaf Staudt, Kontakt